Kann man die fruchtbaren Tage berechnen?

Hattest du ungeschützten Sex und bist dir nicht sicher, ob du zu diesem Zeitpunkt mitten in deiner fruchtbaren Phase warst? Wenn du die Möglichkeit einer Schwangerschaft ausschließen möchtest, kannst du im Notfall schnellstmöglich nach dem Geschlechtsverkehr die Notfallpille (auch Pille danach genannt) einnehmen. Wann dein Eisprung genau passiert, wie lange der Eisprung dauert und an welchen Tagen du fruchtbar bist oder nicht, kann man ohne weiteres nicht so einfach berechnen. Denn jeder Zyklus und somit auch jeder Eisprung sind unterschiedlich. Außerdem spielen bei einer Verhütungspanne einige Faktoren eine Rolle, die auch kurzfristig deine Hormone und somit den Eisprung beeinflussen können (z.B. Aufregung, Stress, Angespanntheit etc.).

Zyklus und Eisprung

In jedem Zyklus bereitet sich der Körper darauf vor, schwanger zu werden. Das Follikelstimulierende Hormon (FSH) ist dafür verantwortlich, dass viele kleine Eibläschen (sogenannte Follikel) im Eileiter zu wachsen beginnen. Dabei beginnt eine Art Wettrennen, da nur das größte und schnellste Eibläschen den sprichwörtlichen „Sprung“ in die Gebärmutter schafft und dort bereit zur Befruchtung durch die Samenzelle ist. Bei vielen Frauen findet der Eisprung ca. zwei Wochen nach der Menstruationsblutung statt, also ungefähr in der Mitte des Zyklus.

Wie lange dauert der Eisprung?

Das Ablösen bzw. Aufplatzen des gereiften Follikels nennt man Eisprung. Der dauert nur wenige Sekunden, die fruchtbare Phase jedoch mehrere Tage. Denn: Das Ei hat eine Lebensdauer von etwa 24 Stunden und kann in dieser Zeit befruchtet werden. Spermien können bis zu 5 Tage im weiblichen Körper überleben und sozusagen auf das Ei „warten“, bis es reif ist zur Befruchtung. So ergibt sich eine fruchtbare Phase rund um den Eisprung von etwa 5-6 Tagen.

Kann man den Eisprung zuverlässig voraussagen?

Der Zyklus jeder Frau und somit auch der Zeitpunkt des Eisprungs sind unterschiedlich und somit nicht 100 % zuverlässig zu bestimmen. Es gibt einige Methoden, die man zur Vorhersage der fruchtbaren Tage nutzen kann, um zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, schwanger zu werden. Ein messbarer Faktor ist zum Beispiel die Temperatur, die während des Eisprungs mehrere Tage in Folge ansteigt. Das ist ein deutliches, wenn auch nicht immer zuverlässiges Signal.

Diese Informationen können dir helfen, den Eisprung und die fruchtbaren Tage zu ermitteln:

  • Regelmäßiges Messen von Körpertemperatur, Herzfrequenz und Ruhepuls (zum Beispiel mithilfe des AVA Armbands)
  • Beobachten der Konsistenz des Zervix-Schleims (hier werden Farbe und Konsistenz beobachtet, die sich während des Zyklus verändern)

Beachte jedoch, dass du mithilfe dieser Methoden nie 100 % sicher sein kannst, wann dein Eisprung stattfindet und welche deine fruchtbaren Tage sind – und wann sie es nicht sind. Diese Methoden eignen sich daher nur zur Unterstützung bei bestehendem Kinderwunsch, nicht um eine Schwangerschaft zu verhindern. Die sichersten Methoden zur Verhütung einer Schwangerschaft sind die hormonelle Verhütung, zum Beispiel mit der Antibaby-Pille, und bei richtiger Anwendung das Benutzen eines Kondoms.